• 101
  • 102
  • 103
  • 104
  • 105
  • 106
  • 107
  • 108

Elterninfos

 

 

Schuljahr 2020/21

                         

                                       Informationen zur Einschulung

                                                                                                                                                                                         30.06.2021

 

Liebe Eltern der Schulanfänger,

am Mittwoch, den 18.08.2021 findet die Materialausgabe von 9 bis 11 Uhr statt. Bitte kommen Sie und Ihr Kind ( 1 Erwachsener + Kind) in dieser Zeit in den Klassenraum und bringen den Tornister sowie eine Tasche für das Material mit.

Wir freuen uns darauf, Sie und Ihr Kind kennenzulernen.

Am Donnerstag, den 19.08.2021 findet die Einschulung statt. Leider kann auch in diesem Jahr aufgrund der Coronalage kein gemeinsamer Gottesdienst stattfinden.

Wir möchten Ihr Kind und Sie trotzdem herzlich an der Elisabethschule willkommen heißen und klassenweise in den ersten Schultag starten. Hierzu kommen Sie (maximal 2 Erwachsene + Geschwisterkind/-er) bitte für eine erste Begrüßung in den Schulgarten. Im Anschluss werden die Schulkinder für die erste Schulstunde (45 Minuten) gemeinsam mit der Klassenlehrerin in die Klasse gehen. In dieser Zeit dürfen Sie gerne gemeinsam mit der Schultüte auf dem Schulhof warten.

Die Einschulung erfolgt klassenweise. Bitte finden Sie sich zu folgender Uhrzeit im Schulgarten ein:

Klasse 1c (Kemper):              8.15 -   9.15 Uhr

Klasse 1a (Leyk):                 10.00 - 11.00 Uhr

Klasse 1b (Niehus):             11.15 - 12.15 Uhr

Sollten sich coronabedingt kurzfristige Änderungen ergeben, finden Sie alle Informationen auf dieser Homepage.

Wir freuen uns auf Sie, Ihr Kind und eine tolle Einschulung.

 

Das Team der Jahrgangsstufe 1

 

 

                                           Anpassung der Coronabetreuungsverordnung

                                                                                                                                                                                                18.06.2021

 

Liebe Eltern,

Die Coronabetreuungsverordnung wurde aufgrund der aktuellen Situation kurzfristig angepasst. Ab Montag, 21. Juni 2021, gelten die folgenden Regelungen:

Die Maskenpflicht entfällt im gesamten Außenbereich der Schulen, insbesondere auf Schul- und Pausenhöfen sowie auf Sportanlagen.

Innerhalb von Gebäuden, also in Klassen- und Kursräumen, in Sporthallen, auf Fluren und sonstigen Verkehrsflächen sowie den übrigen Schulräumen besteht die Maskenpflicht weiter.

 

Mit freundlichen Grüßen


K. Gaudigs

Schulleiterin

 
 
 
 
 

                                 Präsenzunterricht ab dem 31.05.2021                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                21.05.2021

 

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich bereits den Medien entnommen haben, hat das Schulministerium vorgestern am frühen Abend bekannt gegeben, dass ab Montag, 31. Mai 2021, grundsätzlich alle Schulen aller Schulformen in Kreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen Inzidenz von unter 100 zu einem durchgängigen und angepassten Präsenzunterricht zurück kehren werden. Die bestehenden strikten Hygienevorgaben (insbesondere Masken- und Testpflicht) gelten weiter.
Für die Unterrichtstage nach Pfingsten, also vom 26. bis 28. Mai 2021, gelten noch die bisherigen Regelungen der Coronabetreuungsverordnung mit dem Ihnen vorliegenden Wechselmodel (Mi 26.5. Gruppe B, Do 27.05. Gruppe A, Fr 27.05. Gruppe B) fort.

Aufgrund der aktuellen Inzidenzwerte des Kreises RE können wir zum jetzigen Zeitpunkt davon ausgehen, dass ab dem 31.05.2021 das Wechselmodell enden wird. Am Montag, d. 31.05.21, und Dienstag, d. 01.06.21 findet der Unterricht für alle Klassen von 8.00 - 12.45 Uhr statt. Aufgrund eines Impftermins des Kollegiums am Mittwoch, d. 02.06.2021, findet der Unterricht an diesem Tag für alle Klassen von 8.00-11.45 Uhr statt.

Die Betreuung hat ab dem 31.05.21 für die angemeldeten Kinder zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

Einen ab dem 07.06. gültigen Stundenplan bekommen Ihre Kinder dann ab dem 31.05. von der Klassenlehrerin.
Bleibt der Inzidenzwert stabil unter 100, gilt dieser dann bis zu den Sommerferien.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Pfingstwochenende!

Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen


K. Gaudigs

Schulleiterin

 
 
 
                                        Anmeldung zur Notbetreuung
 
                                                                                       
                                                                                                                                                            18.05.2021
Liebe Eltern!

Sofern Ihr Kind in den kommenden 2 Wochen eine Betreuung benötigt, schicken Sie bitte das komplett ausgefüllte Formular bis spätestens

                         Samstag, 22.05.21/16:00 Uhr per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte füllen Sie das Formular für die Notbetreuung nur im Falle einer Änderung (Tag/Zeit) aus. Ansonsten übernehmen wir die Zeiten aus der vergangenen Woche.
 
Vielen Dank!
 
Mit freundlichen Grüßen
 
K. Gaudigs
Schulleiterin
 
 
 
 
 
 
                    Aktualisierung der Coronabetreuungsverordnung
 
                                                                                                                                                                                11.05.2021
 
Liebe Eltern,
 
seit dem 10.05.2021 ist eine neue Coronabetreuungsverordnung in Kraft getreten, in der explizit steht, dass es anstelle der Teilnahme am Pooltest auch möglich ist, ein negatives Ergebnis eines alternativen Testverfahrens aus einem anerkannten Testzentrum vorzulegen.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
K. Gaudigs
Schulleiterin
 
 
                                            Infos zur Lolli Testung
 
                                                                                                                                                                  9.5.2021
 
Liebe Eltern,

hiermit gebe ich Ihnen noch ein paar Informationen.

Ihre Kinder erhalten am Montag bzw. Dienstag ein Teströhrchen und eine Plastiktüte. Bitte bewahren Sie das gut auf. Falls in einem Pool d.h. in einer Gruppe einer Klasse ein Stäbchen positiv ist, müssen alle Kinder einzeln zu Hause mit diesem Stäbchen getestet werden. Das wird dann erneut in das Labor geschickt.

Sie erhalten in diesem Fall abends eine Nachricht von mir oder der Klassenlehrerin. Sie bringen dann das Röhrchen in der Plastiktüte, beschriftet mit Ihrem Namen, bis 9:00 Uhr morgens zur Schule. Die Kinder bleiben dann solange zu Hause, bis das Ergebnis vorliegt, bzw. sich im Extremfall das Gesundheitsamt meldet.

Elternbrief Beispiel bei positiver Testung

https://www.schulministerium.nrw/system/files/media/document/file/Elternbrief_positiver_Pool.docx

Wenn Sie nicht an dem Lolli Test teilnehmen möchten, müssen Sie einen negativen PCR Test eines anerkannten Testzentrums vorweisen, der nicht älter ist als 48 Stunden.

Ich hoffe sehr, dass wir nur selten bis gar nicht positive Testbefunde haben werden.

Ich wünsche Ihnen ein sonniges Wochenende und wünsche uns allen einen guten Start am Montag bzw. Dienstag.

 

Mit freundlichen Grüßen

K. Gaudigs

Schulleiterin

         
 
                               Wechselunterreicht ab dem 10.05.2021

                                                                                                                                                                    5.5.2021

Liebe Eltern,

heute haben wir die Nachricht erhalten, dass die Schulen im Kreis Recklinghausen ab Montag, dem 10.05.2021 wieder in den Wechselunterricht gehen dürfen. Das bedeutet, dass die Gruppen B wieder starten. Für die Betreuung der Kinder an den Tagen, an denen Ihr Kind keinen Unterricht hat, erhalten Sie wieder ein Formular, das Sie bitte ausfüllen und an die Schule senden.

Die Teilnahme an der Betreuung und am Schulunterricht setzt Corona-Selbstests voraus (2 x pro Woche). Alternativ kann auch ein offizieller Testnachweis aus einem Testzentrum erbracht werden. Neu ist, dass man seit dem 03.05.2021 auch einen Nachweis über eine bereits erfolgte Immunisierung erbringen kann (überstandene Corona-Erkrankung). Dieses kann nachgewiesen werden durch die Bestätigung eines positiven PCR-Tests. Der Test muss mindestens 28 Tage sowie maximal 6 Monate zurückliegen.

Um das bisherige Testen in Schulen zu vereinfachen, werden ab dem 10. Mai die sogenannten „Lolli-Tests“ an allen Grund- und Förderschulen durchgeführt.

Wie funktioniert das Lolli-Test-Verfahren?

Die Schüler*innen lutschen 30 Sekunden lang auf einem Wattestäbchen. Die Stäbchen aller Kinder der Lerngruppe kommen in ein Sammelgefäß. So entsteht eine anonyme Sammelprobe („Pool“). Diese wird am gleichen Tag in einem Labor nach der PCR-Methode ausgewertet. Die Ergebnisse sind sehr verlässlich und eine Infektion kann deutlich früher festgestellt werden als durch einen Schnelltest. Weitere Informationen zum Lolli-Test, u. a. auch Erklärfilme, finden Sie auf dieser Seite: https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

Was passiert, wenn eine Pool-Testung negativ ist?

Wenn kein Kind der Gruppe positiv getestet wurde, gibt es keine Rückmeldung von Seiten der Schule. Der Wechselunterricht wird in der Ihnen bekannten Form fortgesetzt.

Was passiert, wenn eine Pool-Testung positiv ist?

Sollte eine positive Pool-Testung auftreten, bedeutet das, dass mindestens ein Kind der Pool-Gruppe positiv getestet wurde. Das Labor informiert die Schule. Wir informieren Sie, als Eltern der betroffenen Kinder, umgehend telefonisch und per E-Mail. Aus organisatorischen Gründen kann es allerdings vorkommen, dass die Information erst am Morgen nach der Testung vor Schulbeginn erfolgt. In jedem Fall versuchen wir es schnellstmöglich. Wichtig ist, dass Sie erreichbar sind und wir eine aktuelle Telefonnummer haben.

Nun muss zu Hause eine Zweittestung erfolgen.

Für diesen Fall erhält Ihr Kind im Vorfeld einen separaten Test für die Testung zu Hause. Sie führen mit Ihrem Kind den Test durch (30 Sekunden lutschen) und bringen den Test bis 09:00 Uhr zur Schule, damit er von hier aus zur Einzelauswertung in ein Labor gebracht wird.

Was passiert, wenn ein Zweittest nicht an der Schule abgegeben wird?

Sollte der Test nicht bis 09:00 Uhr an der Schule sein, sind Sie als Eltern verpflichtet, einen Arzt aufzusuchen und dort einen PCR-Test durchführen zu lassen und Kontaktpersonen zu benennen.

Die Teilnahme am Präsenzunterricht oder an Betreuungsangeboten der Schule ist in diesem Fall erst wieder nach Vorlage eines negativen PCR-Tests möglich.

Dieser einfache Test hilft uns allen, das Infektionsgeschehen besser einzudämmen und gleichzeitig Ihnen und Ihren Kindern größtmögliche Sicherheit für das Lernen in der Schule zu geben.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüße

K. Gaudigs

Schulleiterin

 

Sofern Ihr Kind in den kommenden 2 Wochen eine Betreuung benötigt, schicken Sie bitte das komplett ausgefüllte Formular bis spätestens

                         Samstag, 08.05.21/16:00 Uhr per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Da es sich um ein verändertes Formular handelt, ist es unbedingt notwendig, dass Sie dieses erneut ausfüllen! Ein altes Formular oder eine frühere Anmeldung reichen nicht aus!

 
 
 
 
 
         Infos zum Schulbetrieb         
                                                                                                 
                                                                                               
 
                                                                                                                                                              30.04.2021
 
Liebe Eltern,
 
wie Sie sicherlich schon verfolgt haben, sinken die Inzidenzwerte im Kreis Recklinghausen. Laut des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW (MAGS) muss der Inzidenzwert an 5 aufeinanderfolgenden Wochentagen unter 165 liegen, dann kann der Unterrichtsbetrieb am darauffolgenden Montag wieder aufgenommen werden. Es steht noch keine Entscheidung an. Es könnte aber durchaus sein, dass am 10. Mai wieder Wechselunterricht stattfinden wird. Geplant sind landesweit ab dem 10. Mai die sogenannten Lolly-Tests, zweimal wöchentlich für Kinder. Hierbei lutschen die Kinder 30 Sekunden auf einem Wattestäbchen. Der PCR-Test wird dann in ein Labor gefahren und wir erhalten einen Tag später das Ergebnis. Wie wir dann weiter verfahren und wie es genau organisiert wird, erfahren Sie in einem Schreiben in der kommenden Woche.
 
Sie müssen das Formular für die Notbetreuung nur im Falle einer Änderung (Tag und/oder Zeit) ausfüllen. Ansonsten übernehmen wir die Tage/Zeiten aus der vorherigen Woche automatisch! Sollten Sie keinen Bedarf mehr haben, dann teilen Sie uns dies ebenfalls unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit.
 
Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.
 
Viele Grüße
 
K.Gaudigs
Schulleiterin
 
Notbetreuung_Antrag_Distanzunterricht_ab_03.05.21.pdf                                     
   
 
 
 
                                                                                                                                                             25.04.2021
 

PADLETS für den Zeitraum 26. – 30. April 2021

Liebe Kinder, liebe Eltern,

in Verbindung mit dem bevorstehenden Wochenstart, können Sie ab sofort auf die Lern-PADLETS der Jahrgangstufen, bzw. Klassen zugreifen, indem Sie auf die unten angefügten Links klicken.

Das Passwort, um auf das PADLET zugreifen zu können haben Sie sicherlich bereits von der Klassenlehrerin erhalten. Die PADLETS enthalten u.a. Wochenpläne mit klaren Arbeitsaufträgen, Arbeitsblättern sowie Lernvideos, um allen Kindern eine möglichst strukturiertes Distanzlernen zu ermöglichen.

PADLET der Jahrgangsstufe 1

                                                                                     Passwortgeschütztes Padlet

PADLET der Jahrgangsstufe 2

Padlet Jahrgangsstufe 2

PADLET der Jahrgangsstufe 4

Padlet Jahrgangsstufe 4

Für die Jahrgangsstufe 2, 3 und 4 hat Frau Groeneveld für die kommende Woche des Distanzunterrichtes ein Englisch-PADLET vorbereitet. Während des Distanzunterrichtes sind die Aufgaben auf dem Englisch-PADLET für die Kinder der Klassen 2, 3 und 4 verpflichtend.

Englisch - PADLET von Frau Groeneveld

Englisch PADLET, Fr. Groeneveld

 

 

 

                                                                                                                                                                                 24.04.2021

                          Distanzunterricht im Kreis Recklinghausen

                                                                                                                                     

Zitat:

"Das Vierte Bevölkerungsschutzgesetz ist am 23.04.2021 in Kraft getreten. Dieses Infektionsschutzgesetz enthält in § 28 b Abs. 3 besondere Lockdown-Regelungen für den Bildungs- und Kitabereich. Die Durchführung von Präsenzunterricht ist inzidenzunabhängig nur noch bei Einhaltung von Schutz- und Hygienekonzepten möglich. Schüler und Lehrkräfte müssen sich zudem zweimal wöchentlich testen lassen.

Wird in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt eine Sieben-Tage-Inzidenz von 100 an drei aufeinander folgenden Tagen überschritten, ist Präsenzunterricht nur noch ín Form von Wechselunterricht möglich. Ab einer Inzidenz von 165 ist nur noch Distanzunterricht erlaubt. Dies gilt für allgemein- wie für berufsbildende Schulen, wobei Ausnahmen für Abschlussklassen und Förderschulen zugelassen werden."

 

Liebe Eltern,

nun ist es offiziell: Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW hat auf seiner Seite www.mags.nrw.de veröffentlicht, dass die strengeren Regeln für Schulen für 7-Tage-Inzidenzen über 165 ab heute für den Kreis Recklinghausen gilt.

In der kommenden Woche findet somit leider weiterhin Distanzunterricht statt.

Diese Regelungen gelten solange, bis das mags auf dieser Seite Veränderungen veröffentlicht. Es ist für alle nach wie vor eine schwierige Situation, der wir uns weiterhin stellen müssen.

Sie müssen das Formular für die Notbetreuung nur im Falle einer Änderung (Tag und/oder Zeit) ausfüllen. Ansonsten übernehmen wir die Tage/Zeiten aus der vorherigen Woche automatisch!
Sollten Sie keinen Bedarf mehr haben, dann teilen Sie uns dies ebenfalls unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit.
 
Für eine Änderung oder Neuanmeldung verwenden Sie bitte das Formular im Anhang.
 

Ich wünsche Ihnen trotz allem noch ein schönes und sonniges Wochenende.

 

Mit freundlichen Grüßen

K. Gaudigs

Schulleiterin

 
 
                                                                                                                                             22.04.2021 

      Infos zur Testpflicht      

 

Liebe Eltern,

bezüglich der verpflichtenden Tests für die Schülerinnen und Schüler gibt es bei einigen Eltern Unsicherheiten. In der gestrigen Schulleiterdienstbesprechung war dies auch ein Thema. Das sogenannte Weimarer Urteil gilt nicht für NRW. Es läuft derzeit ein Verfahren in der Bezirksregierung Münster. Das Schulamt hat uns informiert, dass keine Ordnungswidrigkeitsanzeigen ausgesprochen werden und damit auch kein Bußgeld verhängt wird bei Eltern, die sich weigern, ihre Kinder testen zu lassen.

Wenn Eltern den Schulbesuch allerdings über Wochen verweigern, muss in einer Einzelfallanalyse über weitere Maßnahmen gesprochen werden. Es besteht generell keine Schulpflichtverletzung.

Es werden bei Wechselunterricht aber keine Inhalte zusätzlich auf das Padlet gestellt. Die Eltern müssen sich die Unterlagen abholen.

Die Kinder müssen aber in jedem Fall zweimal wöchentlich ein Testergebnis eines zertifizierten Testzentrums vorlegen, wenn sie zum Unterricht kommen.

Wir testen bereits jetzt zweimal wöchentlich die Kinder in der Notbetreuung und es verläuft reibungslos.

Wie es Dienstag (27.4.) weitergeht, weiß ich leider noch nicht.

Am Montag (26.4.) ist in jedem Fall noch Distanzunterricht (fällt noch in die Anweisung des vergangenen Samstags).

Für die Kinder, die in der Notbetreuung sind, übernehmen wir die Angaben dieser Woche.

Ich bedaure, wenn ich mit der Androhung einer Ordnungswidrigkeitsanzeige für Unmut gesorgt habe.

 

Ich wünsche Ihnen alles Gute, viel Kraft weiterhin, und halten Sie durch!

 

Mit freundlichen Grüßen

K. Gaudigs

Schulleiterin

 

                                          
 
 

 
  Infos zum Schulbetrieb         
                                                                                                 
   
                                                                                                                                             17.04.2021 um 14.30 Uhr

Liebe Eltern,

nun hat der Kreis Recklinghausen eine Allgemeinverfügung verfasst, in der verfügt wurde, dass alle Schulen ab Montag (19.04.2021) wieder in den Distanzunterricht gehen (siehe Anlage).

Dies bedeutet, dass wir erneut eine Notbetreuung anbieten. Dafür verwenden Sie bitte das neue Formular. Senden Sie dieses bitte ausgefüllt bis Sonntag, 18.04.2021, 16 Uhr an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zurück. Es tut mir leid, dass sie nun wieder ein neues Formular ausfüllen müssen.

Dieses gilt für die Zeit von Montag, den 19.04.2021 bis einschließlich Montag, den 26.04.2021.

Da der Inzidenzwert für Castrop-Rauxel zur Zeit noch sehr hoch ist, möchte ich Sie bitten, die Kinder nur im äußersten Notfall zu schicken. Wir werden alle Kinder auf jeden Fall zwei Mal wöchentlich testen.

Sollten Sie eine Bescheinigung für Ihren Arbeitgeber benötigen, dann fordern Sie diese bitte ebenfalls bis Montag, den 19.04.2021 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

Ich wünsche Ihnen trotz der besonderen Umstände ein schönes Wochenende!

Viele Grüße

K. Gaudigs

Schulleiterin

 

Allgemeinverfügung_Kreis_Re_Schulen_160421.pdf                                                                                                                          
 
 
 
 
                                                                                                                                                     17.04.2021 um 10.30 Uhr 

Liebe Eltern,

leider gibt es seitens der Bezirksregierung und des Schulamts noch keine neue Entscheidung bezüglich des Unterrichts ab Montag. Stand jetzt wird es Wechselunterricht geben (Beginn Gruppe B).


Obschon der Bürgermeister die Schließung und das Lernen im Distanzunterricht dringend empfiehlt, ist er nicht der Dienstherr und kann es daher nicht anordnen. 

Wir Grundschulleiter*innen müssen auf eine Entscheidung aus Münster bzw. Recklinghausen warten.

Die Bezirksregierung hat den Distanzunterricht lediglich für die weiterführenden Schulen in Castrop angeordnet.

Ich weiß, dass diese Situation für alle mehr als unbefriedigend ist. Sobald ich eine andere Information erhalte, werde ich Sie informieren.

Ich wünsche Ihnen trotz allem ein schönes und sonniges Wochenende.

Viele Grüße

K. Gaudigs

Schulleiterin

 
 
 
                                                                                                                                                                                     16.04.2021

Liebe Eltern,                               

da wir noch keine endgültige Entscheidung über den eventuellen Distanzunterricht ab dem 19.04.2021 haben, müssen wir erst einmal von einem Wechselunterricht ab Montag ausgehen. Die Gruppe B startet am Montag mit dem Wechselunterricht zu den bereits bekannten Unterrichtszeiten (8.00 Uhr – 11.45 Uhr).

An den Tagen Montag, Mittwoch, Donnerstag in der Zeit von 7:30 bis 12:45 Uhr sowie Dienstag und Freitag von 7:30 bis 11:45 Uhr werden die Kinder durch die Lehrerinnen bzw. das Schulpersonal betreut. Im Anschluss übernimmt das Betreuungspersonal die tägliche Betreuung Ihrer Kinder bis 16 Uhr.

Sofern Ihr Kind in der kommenden Woche eine Betreuung benötigt, schicken Sie bitte das komplett ausgefüllte Formular bis spätestens

                         Samstag, 17.04.21/16:00 Uhr per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Da es sich um ein verändertes Formular handelt, ist es unbedingt notwendig, dass Sie dieses erneut ausfüllen! Ein altes Formular oder eine frühere Anmeldung reichen nicht aus!

 

 

Mit freundlichen Grüßen

K. Gaudigs

Schulleiterin

 
 
 
 
                                                                                                        15.04.2021
 
Liebe Eltern,
 
das Ministerium hat gestern beschlossen, dass die Schulen ab Montag (19.04.201) wieder in den Wechselunterricht gehen, wenn die Inzidenz nicht über 200 liegt. Nach längerer Diskussion hat die Bürgermeisterkonferenz mit dem Landrat entschieden, dass sie noch heute gegenüber dem Land auftreten und eine Allgemeinverfügung erlassen wollen, sodass schon ab der kommenden Woche wieder Distanzunterricht stattfinden muss.
Die Begründung dafür liegt in der steigenden Inzidenz, die absehbar im Kreis Recklinghausen über 200 steigen wird. Sobald wir Näheres wissen, werden Sie natürlich darüber informiert.   
 
Mit freundlichen Grüßen
 
K. Gaudigs
Schulleiterin
 
 
Coronaschnelltests
 

Liebe Eltern,                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           14.04.2021

in dieser Woche sind die angekündigten Coronaschnelltests für die Elisabeth Grundschule geliefert worden. Die Kinder, die in dieser Woche in der Notbetreuung angemeldet sind, werden am morgigen Donnerstag getestet. Eine zweimalige Testung pro Woche ist in der neuen Coronaschutzverordnung des Landes NRW festgelegt worden. Die Tests aller Schüler*innen im Wechselunterricht werden jeweils montags, dienstags, mittwochs und donnerstags in der ersten Stunde (8.15 Uhr bzw. 9.00 Uhr) unter Anleitung der Klassenlehrerin durchgeführt.

Im Anhang dieses Briefes ist eine Anleitung für die Durchführung der Tests. Bitte besprechen Sie dies mit Ihren Kindern im Vorfeld. Das Video dazu https://youtu.be/A0EqaSBurX0 ist sehr aufschlussreich. Auch die Klassenlehrerinnen werden selbstverständlich die Durchführung des Tests in allen Einzelheiten zuvor besprechen.

Bei der Bereitstellung der Testmaterialien unterstützen die Erwachsenen die Kinder, bei den Abstrichen und der weiteren Durchführung jedoch nicht. Auch die Lehrerin wird sich bei der allerersten Testung begleitend testen. Sollte ein Ergebnis positiv sein, heißt das nicht, dass das Kind auch coronapositiv ist. Das betroffene Kind wird in altersgerechter Weise unter Einhaltung der allgemeinen Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen aus der Klasse abgeholt und von einem Erwachsenen auf dem Schulhof bzw. im Leseparadies betreut. Die Eltern werden dann direkt informiert. Setzen Sie sich in diesem Fall bitte mit Ihrem Haus- oder Kinderarzt in Verbindung. Ein positives Selbsttestergebnis ist durch eine PCR-Testung zu bestätigen. Bitte seien in jedem Fall telefonisch zwischen 8.30 und 9.30 Uhr erreichbar.

Sollten Sie die Selbsttestung ablehnen, die in der Schule durchgeführt wird, müssen Sie Ihr Kind in einem zentralen Coronatestzentrum testen lassen und die Negativbescheinigung in der Schule vorlegen. Diese darf maximal 48 Stunden alt sein. Ohne diese Bescheinigung ist eine Betreuung in der Schule und auch die Teilnahme am Präsenzunterricht nicht möglich.

Ich möchte Sie darüber informieren, dass wenn Sie der Teilnahme Ihres Kindes an den Selbsttests widersprechen und dieses nicht zur Schule schicken, dieses Verhalten eine Schulpflichtverletzung darstellt, welche gem. § 41, Abs. 5 Schulgesetz NRW mit Bußgeld geahndet werden kann. Zudem kann sich die Nichtteilnahme Ihres Kindes am Unterricht negativ auf die Leistungsbewertung auswirken.

Schüler*innen, welche die Teilnahme an den Selbsttest verweigern, bzw. deren Eltern die Teilnahme an den Selbsttests verweigern, haben keinen Anspruch auf Distanzunterricht.

Nach wie vor sind Schützen, Impfen und Testen die drei Möglichkeiten, die wir im Kampf gegen das Coronavirus haben. Ihre Kinder haben bisher alle Herausforderungen, vor denen sie standen, mit Bravour gemeistert: beim Einhalten der Regeln, beim Abstand halten, beim Desinfizieren, beim Hände waschen und Maske tragen… haben alle großartig mitgemacht. Wenn die Selbsttests für uns der Weg zurück zum Präsenzunterricht für alle Kinder sind, dann nehmen wir sie in Kauf! Wichtigstes Ziel der Selbsttests ist, dass infizierte Personen in häusliche Quarantäne gehen und keine weiteren Personen anstecken. Um die Verbreitung des Virus zu stoppen, testen wir.

Gemeinsam meistern wir auch diese Lage zum Wohle aller!

Mit freundlichen Grüßen

K. Gaudigs

Schulleiterin

 

Selbsttest_Infoheft_2seitig.pdf

Umgang_positiver_Selbsttest.pdf


PADLETS für den Zeitraum 12. – 16. April 2021

Liebe Kinder, liebe Eltern,

in Verbindung mit dem bevorstehenden Wochenstart, können Sie ab sofort auf die Lern-PADLETS der Jahrgangstufen, bzw. Klassen zugreifen, indem Sie auf die unten angefügten Links klicken.

Das Passwort, um auf das PADLET zugreifen zu können haben Sie sicherlich bereits von der Klassenlehrerin erhalten. Die PADLETS enthalten u.a. Wochenpläne mit klaren Arbeitsaufträgen, Arbeitsblättern sowie Lernvideos, um allen Kindern eine möglichst strukturiertes Distanzlernen zu ermöglichen.

 

PADLET der Jahrgangsstufe 2

Padlet Jahrgangsstufe 2

 

PADLET Klasse 3a und 3b

Padlet Klasse 3a u. 3b

 

PADLET der Jahrgangsstufe 4

Padlet Jahrgangsstufe 4

 

Für die Jahrgangsstufe 2, 3 und 4 hat Frau Groeneveld für die kommende Woche des Distanzunterrichtes ein Englisch-PADLET vorbereitet. Während des Distanzunterrichtes sind die Aufgaben auf dem Englisch-PADLET für die Kinder der Klassen 2, 3 und 4 verpflichtend.

Englisch - PADLET von Frau Groeneveld

Englisch PADLET, Fr. Groeneveld

 


Anmeldung zur Betreuung während des Distanzunterricht

 

09.04.2021

Liebe Eltern,

um die Betreuung Ihrer Kinder zu organisieren, benötigen wir erneut die Angaben, an welchen Tagen und in welchem Zeitraum Ihr Kind betreut werden muss. Da es sich um ein verändertes Formular handelt, ist es unbedingt notwendig, dass Sie dieses erneut ausfüllen! Ein altes Formular oder eine frühere Anmeldung reichen nicht aus!

An den Tagen Montag, Mittwoch, Donnerstag in der Zeit von 7:30 bis 12:45 Uhr sowie Dienstag und Freitag von 7:30 bis 11:45 Uhr werden die Kinder durch die Lehrerinnen bzw. das Schulpersonal betreut. Im Anschluss übernimmt das Betreuungspersonal die tägliche Betreuung Ihrer Kinder bis 16 Uhr.

Sofern Ihr Kind in der kommenden Woche eine Betreuung benötigt, schicken Sie bitte das komplett ausgefüllte Formular bis spätestens

Samstag, 10.04.21/16:00 Uhr per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Mit freundlichen Grüßen

K. Gaudigs

Schulleiterin

Antrag_auf_Notbetreuung_bis_16.04.2021.pdf

 


Distanzunterricht nach den Osterferien

08.04.2021

Liebe Eltern,

wir haben soeben eine neue Schulmail erhalten und müssen Ihnen leider mitteilen, dass in der kommenden Woche kein Präsenzunterricht stattfindet. Aufgrund des unsicher einzuschätzenden Infektionsgeschehens und diffusen Infektionsausbrüchen wird von Montag, 12. April bis zum 16. April ausschließlich Distanzunterricht für Grundschüler stattfinden. In diesem Fall wird auf jeden Fall die Notbetreuung sichergestellt. Nähere Informationen zur Notbetreuung und zur Organisation des Distanzunterrichtes erhalten Sie morgen.

Ab dem 19. April 2021 soll der Unterricht an den Schulen dann - sofern es das Infektionsgeschehen zulässt - wieder in Form von Wechselunterricht fortgesetzt werden. Diese sowie weitere Informationen zur künftigen Testpflicht können Sie in der aktuellen Pressemitteilung des Schulministeriums nachlesen. Die Mitteilung des Ministeriums können Sie über den unten angefügten Link aufrufen.

Mit freundlichen Grüßen

K. Gaudigs

Schulleiterin

Mitteilung des MSB zum Distanzunterricht nach den Osterferien


 

Informationen zur Lieferung und Durchführung von

Covid 19-Selbsttests nach den Osterferien

 

06. April 2021

Liebe Eltern,


ich hoffe; Sie hatten schöne Ostern und konnten bislang die Ferien genießen. Nun sollen in der kommenden Woche doch auch alle Grundschüler in NRW getestet werden. Die Mail von Herrn Richter, sowie den Erlass im Anhang leite ich Ihnen hiermit weiter. Es ist aber noch nicht klar, was mit den Kindern ist, deren Eltern gegen die Testung sind. Die Rechtsgrundlage wird in dieser Woche geklärt. Ich halte Sie in jedem Fall auf dem Laufenden. Organisatorisch wird es so sein, dass die Lehrer die Kinder zu Beginn der ersten Stunde testen. Es ist ein Test mit einem Wattestäbchen, dass nur vorn in die Nase geführt wird, also nicht so weit hineingeschoben werden muss. Dieses Wattestäbchen kommt dann in eine Flüssigkeit, die dann auf den Teststreifen getropft wird. Ich denke, dass dies ein weiterer Schritt ist, die Pandemie in den Griff zu bekommen und vor allem dadurch weitere Schulschließungen verhindert werden. Sie erhalten in jedem Fall noch weitere Informationen.

Mit freundlichen Grüßen

K.Gaudigs

Schulleiterin

2021-04-03_Erlass_MHKBG_MSB_Auslieferung_Selbsttests.pdf

Schulmail: Informationen zur Belieferung der Schulen mit Selbsttests

 


 

 Anmeldung zur Notbetreuung vom 12.04.- 23.04.2021 

               

                                                                                                                                                                                     26.03.2021

Liebe Eltern,


laut untenstehender Mail, hat das Ministerium beschlossen, den Unterrichtsbetrieb im Wechsel bis zum 23. April fortzuführen. Das bedeutet, dass sich zunächst nichts am Stundenplan ändert. Am 12.04.2021 startet somit Gruppe B mit dem Präsenzunterricht.

Falls Sie die Notbetreuung weiterhin in der Zeit von 7:30 bis 12:45 Uhr bzw. zu den von Ihnen genannten Zeiträumen benötigen, müssen Sie nichts an die Schule melden.


Sollten sich Zeiten ändern, bzw. Sie jetzt doch auf die Betreuung angewiesen sind, schicken Sie uns bitte das ausgefüllte Formular in den Ferien an unsere Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Vielen Dank!

 

Ich wünsche Ihnen, auch im Namen des Kollegiums, erholsame Ferien und frohe Ostern.


Mit freundlichen Grüßen


K. Gaudigs

 

Notbetreuung_Antrag_12.04.-23.04.pdf

 

>>>>>>> Beginn der SchulMail des MSB NRW >>>>>>>>>

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

die zurückliegenden Wochen waren für die Schulen im Land erneut in
besonderer Weise herausfordernd. Und ich darf mich zunächst bei Ihnen
dafür bedanken, dass Sie alle mit dazu beigetragen haben, dass der
Schulbetrieb unter den gegebenen Rahmenbedingungen den Schülerinnen und
Schülern zumeist im Wechsel von Distanz- und Präsenzunterricht ein Stück
ihres gewohnten Alltags zurückgegeben hat.

Im Nachgang zu der Konferenz der Bundeskanzlerin mit den
Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 22. März 2021
möchte ich Ihnen auf diesem Wege einige grundlegende Informationen zur
Planung für den weiteren Schulbetrieb nach den Osterferien zukommen
lassen. Unser Anliegen ist es hierbei, Ihnen trotz des weiter
dynamischen Infektionsgeschehens ein größtmögliches Maß an
Planungssicherheit für die ersten Schulwochen nach den Osterferien zu
ermöglichen. Folgende Punkte sind dabei von grundlegender Bedeutung:

Schulbetrieb

Aufgrund des derzeit absehbaren Infektionsgeschehens wird es nach den
Osterferien keinen Regelbetrieb mit vollständigem Präsenzunterricht in
den Schulen geben. Sofern es die Lage zulässt, soll der Schulbetrieb bis
einschließlich zum 23. April 2021 daher unter den bisherigen
Beschränkungen stattfinden (siehe die in der SchulMail vom 5. März 2021
übermittelten Vorgaben und Regelungen). Über etwaige Sondermaßnahmen
einzelner kreisfreier Städte und Kreise wird bei entsprechender
Antragstellung im gegebenen Verfahren entschieden und informiert. Die
entsprechenden aktuellen Allgemeinverfügungen der kreisfreien Städte
Hagen und Wuppertal sowie der Kreise Düren, Märkischer Kreis,
Oberbergischer Kreis und Siegen-Wittgenstein sind hinsichtlich aller
schulbezogenen Regelungen zeitlich bis zum Beginn der Osterferien
befristet.

Die Landesregierung wird hierzu das Infektionsgeschehen weiterhin
intensiv beobachten, ebenso könnten weitere Beschlussfassungen der
Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der
Länder, die für den 12. April 2021 zu erwarten sind, dann
Berücksichtigung finden. Zudem werden wir noch in den Osterferien
Gespräche mit den zahlreichen am Schulleben beteiligten Verbänden – mit
Vertreterinnen und Vertretern der Lehrerverbände, der
Schulleitungsvereinigungen, der Elternverbände, der Schulpsychologie,
der Kommunalen Spitzenverbände, der Schulen in freier Trägerschaft und
der LandesschülerInnenvertretung sowie der Schulaufsicht – führen. Die
Ergebnisse dieser Gespräche werden dann ebenso für den weiteren
Schulbetrieb Berücksichtigung finden.

Abiturvorbereitungen

Wie im Erlass vom 7. Dezember 2020 angekündigt, beginnt am ersten Tag
nach den Osterferien für die Abiturientinnen und Abiturienten der
Gymnasien, Gesamtschulen und Weiterbildungskollegs die gezielte
Abiturvorbereitung in den Abiturprüfungsfächern. Der Unterricht in den
übrigen Fächern entfällt für diese Schülerinnen und Schüler bzw.
Studierenden.
Testungen Lehrerinnen und Lehrer
Das bisherige Testangebot für alle Lehrkräfte und das gesamte Personal
an Schulen in Form von zwei Schnelltests bei niedergelassenen Ärztinnen
oder Ärzten wird unmittelbar nach den Osterferien durch die
Bereitstellung von zwei Selbsttests pro Woche abgelöst. Die Selbsttests
werden zusammen mit den Selbsttests für die Schülerinnen und Schüler an
die Schulen geliefert.

Testungen Schülerinnen und Schüler

Mit dem Versand von 1,8 Millionen Selbsttests an alle weiterführenden
Schulen wurde in der vergangenen Woche das Angebot gemacht, dass alle
Schülerinnen und Schüler dieser Schulen noch vor den Osterferien einen
Selbsttest durchführen können. Damit erfolgte der Einstieg in eine
Teststrategie, die nach den Osterferien ausgebaut werden soll. Weitere
1,5 Millionen Selbsttests werden den Schulen in diesen Tagen und bis zum
Ende dieser Woche zugesandt. Bitte lagern Sie diese Selbsttests in
geeigneter Weise für weitere Testangebote in der Woche direkt nach den
Osterferien ein. Das Ziel der Landesregierung ist es, das Angebot für
alle Schülerinnen und Schüler an den weiterführenden Schulen bereits für
die Woche nach den Osterferien auf zwei Testungen zu erweitern. Zudem
ist die Landesregierung bestrebt, den Schülerinnen und Schülern der
Primarstufe (Grund- und Förderschulen) schnellstmöglich ein alters- und
kindgerechtes Testangebot machen zu können. Hierbei ist die
Verfügbarkeit passgenauer Testmöglichkeiten zu berücksichtigen.

Weitere Informationen

Alle weiteren Informationen, die sich aus dem Infektionsgeschehen und
hieraus folgenden Entscheidungen ergeben und die uns rechtzeitig für den
Schulstart nach den Osterferien zur Verfügung stehen, werden Ihnen
frühestmöglich übermittelt. Dies betrifft vor allem weitergehende und
präzisierende Informationen zum Schulbetrieb nach den Osterferien sowie
zusätzliche Informationen zur Ausweitung der Testungen in den
nordrhein-westfälischen Schulen.
Ich wünsche Ihnen trotz der sich gegenwärtig stellenden
Herausforderungen erholsame Osterferien und ein schönes Osterfest. Die
Zeit danach wird für uns alle ganz sicher weiterhin herausfordernd und
anstrengend bleiben. Für Ihre bisherige Unterstützung und für Ihren
besonderen Einsatz in der nun schon über ein Jahr andauernden Pandemie
danke ich Ihnen sehr.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Richter
--

Anmeldung zur zusätzlichen Betreuung bis zum 26.03.2021

15.03.2021

Liebe Eltern ,

um die Betreuung Ihrer Kinder weiterhin zu organisieren, benötigen wir erneut die Angaben, wann Ihr Kind zusätzlich zum Unterricht betreut werden muss.

Montag, Mittwoch, Donnerstag in der Zeit von 7:30 bis 12:45 Uhr sowie Dienstag und Freitag von 7:30 bis 11:45 Uhr werden die Kinder durch die Lehrerinnen bzw. das Schulpersonal betreut. Im Anschluss übernimmt das Betreuungspersonal die tägliche Betreuung Ihrer Kinder bis 16 Uhr.

Sofern die Betreuungstage/ -zeiten der kommenden Woche identisch sind zu den Betreuungstagen/zeiten der Wochen 08.03. 12.03.2021 benötigen wir kein neues Formular!

Bitte schicken Sie uns jedoch eine kurze Mail sofern Ihr Kind künftig keine weitere Beteruung mehr benötigt.

Sollten sich die Betreuungstage / -zeiten ändern, bitten wir Sie darum, uns die Änderungen schriftlich über das Schulformular bis

Freitag, 19.03.21/14:00 Uhr mitzuteilen.

Bitte schicken Sie dieses per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Angabe Ihrer Telefonnummer und dem Hinweis, ob die Kinder abgeholt werden oder alleine nach Hause gehen dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

K. Gaudigs und C. Heinze

Antrag_auf_Notbetreuung_bis_26._März_2021.pdf


 

Weiterführung  des Englisch - PADLETS

Liebe Kinder, liebe Eltern,

als zusätzliche Möglichkeit ein wenig mit der englischen Sprache in Berührung zu kommen führt Frau Groenveld trotz Wechselunterricht das Englisch - PADLET fort.

Das Angebot besteht zunächst bis zu den Osterferien und kann freiwillig genutzt werden.

Englisch - PADLET von Frau Groeneveld

https://padlet.com/racgroen/englisch

 


 

Ausweitung der Maskenpflicht

                                                                                                                                                                      20. Februar 2021

Liebe Eltern,

bevor wir am kommenden Montag wieder in den Unterrichtsbetrieb starten, möchte ich Sie über eine kurzfristige Neuerung der bislang bestehenden Regelungen zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes informieren.

Eine erst gestern vorgenommene Änderung der Coronabetreuungsverordnung (CoronaBetr.VO in der ab dem 22.02.2021 gültigen Fassung) schreibt vor, dass alle Personen, die sich auf dem Schulgelände und im Schulgebäude aufhalten dazu verpflichtet sind eine medizinische Maske zu tragen. Medizinische Masken im Sinne dieser Verordnung sind sogenannte OP-Masken, FFP2 -Masken und Masken höheren Sicherheitsstandards ohne Ausatemventil.

Ab nun müssen auch Kinder der Klassen 1-4 während des Unterrichts eine solche Maske tragen. Soweit Ihr Kind aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen kann, kann ersatzweise eine Alltagsmaske getragen werden. (§1 CoronaBetr.VO sowie §3 Absatz 1 und 2 CoronaSchVO).

Ausgenommen von dieser Regelung sind selbstverständlich Frühstückspausen sowie weitere Trink- und Essenspausen.

Aufgrund der verlängerten Tragedauer ist es umso wichtiger, dass Sie auf den regelmäßigen, täglichen Wechsel der Maske achten. Bitte sorgen Sie zudem dafür, dass Ihr Kind jederzeit auch einen frischen Ersatzmundschutz im Tornister hat.

Uns ist bewusst, dass es heute für viele Familien zeitlich nicht mehr leistbar ist entsprechende medizinische Masken für die Kinder zu besorgen, bzw. dies auch noch einige Tage der kommenden Woche in Anspruch nehmen wird.

Mit freundlichen Grüßen

Chr. Schreiber

komm. Schulleiterin

 


Wechselunterricht für den Zeitraum 22.02. bis zum 05.03.2021

                                                                                                                                                                       16. Februar 2021

Liebe Eltern,

wir freuen uns Ihre Kinder ab der kommenden Woche wieder in der Schule begrüßen zu dürfen.

Das Ministeriums hat beschlossen, dass in den Grund- und Förderschulen ab Montag (22.02.2021) Wechselunterricht stattfinden wird. Das bedeutet, dass Ihr Kind abwechselnd an einem Tag in die Elisabethschule kommt und an dem darauffolgenden Tag von zu Hause aus im Distanzlernen arbeitet. Der Unterricht umfasst für jede Klasse an allen Tagen jeweils vier Schulstunden, in denen Deutsch, Mathematik, Sachunterricht sowie anteilig weitere Nebenfächer wie Englisch, Religion und Kunst unterrichtet werden.

Jedes Kind erhält an den Tagen des Präsenzunterrichtes Hausaufgaben. Für die Tage, an denen Ihr Kind keine Schule hat und zu Hause im Distanzlernen arbeitet, erhält es von der Klassenlehrerin Aufgaben zur Bearbeitung, die dann am nächsten Schultag vorgelegt werden müssen.

In dem Zeitraum bis zum 05.03.2021 findet kein Jeki-Instrumentalunterricht sowie kein Türkischunterricht in der Schule statt.

 

Die Kinder der Gruppen A und B haben vom 22.02.- 05.03.2021 an folgenden Tagen Präsenzunterricht in der Schule:

  Gruppe A in der Schule Gruppe B in der Schule
Montag, 22.02.`21 X  
Dienstag, 23.02.`21   X
Mittwoch, 24.02.`21 X  
Donnerstag, 25.02.`21   X
Freitag, 26.02.`21 X  
     
Montag, 01.03.`21   X
Dienstag, 02.03.`21 X  
Mittwoch, 03.03.`21   X
Donnerstag, 04.03.`21 X  
Freitag, 05.03.`21   X
Gruppe A Gruppe B

Die Gruppeneinteilung sowie den genauen Stundenplanerhalten Sie von der Klassenlehrerin am 17.02.2021.

Die Gruppeneinteilung sowie den genauen Stundenplan erhalten Sie von der Klassenlehrerin am 17.02.2021.

 

Zusätzliche Betreuungsmöglichkeiten

Auch während der Wochen des Wechselunterrichtes besteht die Möglichkeit, dass Kinder, deren Eltern keine häusliche Betreuung ermöglichen können, an einer täglichen Notbetreuung teilnehmen. Hierfür müssen Sie die Kinder vorher anmelden. Das Formular dafür finden Sie unten angefügt. Lassen Sie uns dieses bitte bis Freitagmorgen (19.02.) um 10 Uhr per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zukommen.

Die Notbetreuung steht Kindern mit einem Betreuungsvertrag zu den im Normalbetrieb üblichen Zeiten zur Verfügung. Für Kinder ohne Betreuungsvertrag kann die Notbetreuung im Rahmen von 8.00 Uhr bis 11.45 Uhr in Anspruch genommen werden.

Wir möchten Sie jedoch ausdrücklich bitten, davon nur in dringenden Ausnahmefällen Gebrauch zu machen, damit die Gruppen klein gehalten werden können. Bitte bedenken Sie, dass wir im Sinne des Schutzes aller Beteiligten die Kontakte möglichst gering halten sollen und wollen. Außerdem müssen wir mit unseren personellen Ressourcen haushalten. Das Wechselmodell erfordert einen hohen Personalaufwand, den wir nur gewährleisten können, wenn alle Lehrkräfte gesund ihre volle Stundenzahl leisten können.

Weitere Vorsichtsmaßnahmen im Sinne des Infektionsschutzes

Wie bereits in den vorangegangenen Monaten ist es auch weiterhin unser Ziel, durch die Einhaltung der bekannten Hygienemaßnahmen das Infektionsrisiko in der Schule so gering wie möglich zu halten. Angesichts der Aufteilung in Gruppen werden die Kinder einzeln an einem großen Tisch sitzen und somit innerhalb des Klassenraumes einen möglichst weiten Abstand zueinander einhalten. Zudem haben wir bei der Gestaltung der Pläne darauf geachtet die Anzahl der unterschiedlichen Lehrkräfte, die eine Klasse unterrichten auf ein Minimum zu reduzieren. Die Hofpausen finden zeitversetzt statt, so dass eine Durchmischung der Klassen vermieden wird.

Darüber hinaus möchten wir Sie um Ihre Unterstützung in folgenden Punkten bitten:

  • Bitte schicken Sie ihr Kind möglichst kurzfristig vor Unterrichts-/ Betreuungsbeginn auf das Schulgelände. Alle Kinder können ab 8.00 Uhr das Schulgebäude betreten und werden dort direkt von der Klassenlehrerin in Empfang genommen.
  • Für alle Personen (Lehrer, Kinder, Eltern…) besteht auf dem gesamten Schulgelände und im gesamten Schulgebäude eine Mundschutzpflicht. Auch für die Zeit des Unterrichtes empfehlen wir für alle Kinder das Tragen eines gut sitzenden Mundschutzes entsprechend der Empfehlungen für den öffentlichen Bereich (medizinische Einwegmasken oder FFP2-Masken). Jeder Mundschutz sollte täglich gewechselt bzw. durch eine frische Maske ersetzt werden. Bitte sorgen Sie zudem dafür, dass Ihr Kind jederzeit auch einen Ersatzmundschutz im Tornister hat.
  • Nach dem Unterricht sind alle Kinder dazu aufgefordert, direkt nach Hauseweg zu gehen und sich nicht mit Kindern anderer Klassen zum Spielen auf dem Schulhof zu treffen.
  • Weiterhin gilt: kranke Kinder oder solche mit Krankheitssymptomen bleiben zuhause! Bitte melden Sie dann Ihr Kind wie gewohnt bis 8.00 Uhr telefonisch im Sekretariat der Schule (02305-23680) ab.

Gemeinsam schaffen wir auch nach diesen langen Wochen der Schulschließung einen guten Wiederbeginn für Ihre Kinder. Wir alle tun unser Möglichstes, um die Kinder und Sie als Familien in dieser Zeit zu unterstützen und angemessen zu begleiten.

Mit freundlichen Grüßen

Christina Schreiber

komm. Schulleiterin

 

Antrag_Notbetreuung_bis_05.03.2021.pdf


 Anmeldung an den weiterführenden Schulen

Liebe Eltern der Jahrgangsstufe 4,

im Verlauf des Februars werden Sie ihre Kinder an den weiterführenden Schulen anmelden. Angesichts der anhaltend hohen Infektionszahlen und den damit verbundenen Vorsichtsmaßnahmen können sich bei allen weiterführenden Schulen jederzeit kurzfristige Änderungen in Bezug auf den Ablauf der Anmeldungen ergeben.

Alle Informationen zu möglichen Änderungen werden wir Ihnen schnellstmöglich weiterleiten, bzw. auf der Homepage veröffentlichen. Bislang liegen uns lediglich Schreiben des Adalbert-Stifter-Gymnasiums  sowie des Ernst-Barlch-Gymnasiums vor (siehe unten angefügte Links).

Unserer Kenntniss zufolge finden mittlerweile bei fast allen weiterführenden Schulen die Anmeldungen erst nach persönlicher Terminvergabe statt. Allerdings werden wir seitens der weiterführenden Schulen leider nicht immer über jede Neuerung informiert, sodass wir Sie bitten möchten sich selbstständig und regelmäßig auf den Homepages der gewünschten Schule über die aktuellen Regelungen des diesjährigen Anmeldeverfahrens zu erkundigen.

Mit freundlichen Grüßen

Chr. Schreiber

 

Informationen zum Anmeldeverfahren im Schuljahr 2020-2021:

ASG_Anschreiben_Grundschuleltern2021.pdf

EBG-Anmeldeanschreiben.pdf


 

 
 
Unsicherheit im Krankheitsfall
 
Liebe Eltern,
die Herbstzeit steht vor der Tür und das Wetter wird zwangsläufig immer regnerischer und kälter. Damit geht unweigerlich die ein oder andere Erkältung einher. Insbesondere in der aktuellen Situation stellen sich viele von Ihnen nun die Frage, wie Sie bestmöglich mit den Erkältungsanzeichen Ihres Kindes umgehen sollen.
 
Ein sehr hilfreiches und anschauliches Schaubild hat das Bildungsministerium erstellt. Diese gibt in Form eines Flussdiagrammes einen Überblick wesentlicher Handlungsschritte.
 
Handlungsempfehlung im Krankheitsfall
 
 

1. Elternbrief im Schuljahr 2020/2021

Liebe Eltern,

nun hat das Schuljahr 2020/21 begonnen und die ersten drei Schulwochen liegen bereits hinter uns. Wie auch in den Vorjahren gibt es auch in diesem Schuljahr einen ersten Elternbrief, der viele wesentliche Informationen für das kommende Schuljahr beinhaltet. In Papierform haben Sie den Brief bereits über die Postmappe Ihres Kindes erhalten. Unter dem unten angefügten Link kann der Brief zudem auch online eingesehen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Christina Schreiber

1._Elternbrief-2020-21_2_Seiten.pdf

 

 


Neuigkeiten zum Schuljahresbeginn

Castrop-Rauxel, 10.08.2020

Liebe Eltern und Kinder der Elisabethschule,

da uns in den letzten Tagen eine neue Schulmail erreichte, haben sich noch einige Änderungen für den Schulstart in den nächsten Tagen ergeben.

Die wichtigsten Informationen habe ich übersichtlich in einem Brief zusammengestellt, welchen Sie unter folgendem Link einsehen können:

1._Elternbrief_Schulstart_2020-21_Kl._2-4.pdf

Zudem können Sie die aktuellen Vorgaben dem Fakteblatt „Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten zu Beginn des Schuljahres 2020/2021“ des MSB unter folgendem Link entnehmen:

Faktenblatt.pdf

Mit freundlichen Grüßen

Christina Schreiber

 

 weitere hilfreiche Informationen

Weitere Downloads für Eltern:

Versicherungsschutz für Ihr Kind

Verhalten bei Erkrankung Ihres Kindes

Verhalten bei Läusebefall

 

New layer...