• 101
  • 102
  • 103
  • 104
  • 105
  • 106
  • 107
  • 108

Sport- und Spielfest


Liebe Eltern,

am Mittwoch, dem 03.06.2015, findet unser 8.Spiel- und Sportfest wieder im Stadion an der Karlstraße statt. Wir treffen uns dort pünktlich um 8.00 Uhr. Die Kinder kommen in Sportzeug (dem Wetter entsprechend) selbstständig oder in Ihrer Begleitung zum Sportplatz. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind ausreichend zu trinken und zu essen dabei hat. In diesem Jahr bieten die Eltern der 4.Klassen Waffeln zum Preis von einem Euro an. Geben Sie bei Bedarf Ihrem Kind entsprechendes Geld mit. Bei starkem Regen starten wir gegen 7.30 Uhr einen Rundruf. In diesem Fall haben die Kinder dann Unterricht nach Plan. Die Veranstaltung findet dann am 17.06.2015 statt.
Sollten Sie Gruppenleiter sein, dann melden Sie sich bitte sofort um 8.00 Uhr bei Frau Schwirtz im Wettkampfbüro vor dem Vereinsheim. Bleiben Sie bitte bis zur Siegerehrung der Mannschaften auf dem Sportplatz. Sie wird gegen 12.30 Uhr mitten auf dem Fußballfeld sein. Es freut alle Kinder bestimmt sehr, wenn viel Publikum dabei ist.
Gegen 13.00 Uhr können Sie Ihr Kind vom Sportplatz wieder abholen. Betreuungskinder gehen gemeinsam mit zwei Betreuerinnen zurück zur Schule. Teilen Sie bitte der Klassenlehrerin rechtzeitig mit, ob Ihr Kind an diesem Tag betreut werden soll. Die Betreuungskinder treffen sich um 13.00 Uhr am Vereinsheim. Motivierte Eltern können uns gerne ab 13.00 Uhr beim Abbau der Stationen helfen.
Wir wünschen schon an dieser Stelle allen Teilnehmern und Zuschauern einen schönen Tag und hoffen natürlich, dass der Wettergott ein Einsehen hat.

Auf ein gutes Gelingen!
Das Sportteam der Elisabethschule

 


 

Aus den herkömmlichen klassischen „Bundesjugendspielen“ ist an unserer Schule ein Sport- und Spielfest geworden, das schon seit acht Jahren einmal jährlich im Juni auf dem Sportplatz an der Karlstraße stattfindet.

Im Rahmen der Bundesjugendspiele nehmen die Kinder unserer Schule an einem Leichtathletik-Dreikampf teil, der aus einem 50m-Lauf, dem Weitsprung und dem Schlagballweitwurf besteht. Für die erfolgreiche Teilnahme erhalten die Kinder je nach erreichter Punktzahl eine Sieger- oder Ehrenurkunde.

In Anlehnung an diese Disziplinen haben wir vor acht Jahren einen zusätzlichen Mannschaftswettbewerb ins Leben gerufen, der aus einer „Pendelstaffel“, dem „Rudelweitsprung“ und dem „Sandsäckchenzielwurf“ besteht. Bei diesen Wettbewerben stehen das Gemeinschaftsgefühl, der Teamgeist und der Spaß an erster Stelle. Der Vergleich der Mannschaften findet in der Jahrgangsstufe statt und wird mit Urkunden für alle und Medaillen für die ersten drei Ränge gewürdigt.

Um den gesamten Sporttag abzurunden, nehmen wir zusätzlich das „Deutsche Sportabzeichen für Leichtathletik“ ab. Die Kinder brauchen als Eingangsvoraussetzung einen Schwimmnachweis wie Frühschwimmerausweis/Seepferdchen, um das Sportabzeichen ablegen zu können. Zu den Disziplinen der Bundesjugendspiele kommen nun noch je nach Alter der Zonenweitsprung und der 30m-Lauf hinzu. Alle Kinder müssen außerdem als Ausdauerleistung noch einen 800m-Lauf absolvieren. In den letzen Jahren haben wir regelmäßig im Vergleich mit allen Castroper Schulen den 1. Platz belegt und sind für unsere erfolgreiche Teilnahme am Sportabzeichen vom Castrop-Rauxeler Stadtsportverband (SSV) mit einem Geldpreis ausgezeichnet worden.

Als Abschluss des Sport- und Spielfestes gibt es eine Siegerehrung für die Mannschaftswettbewerbe innerhalb der einzelnen Jahrgangsstufen.

Nach einem Versuch im letzten Jahr und einer entschlossenen Durchführung und Fortsetzung in diesem Jahr haben sich die Eltern der vierten Klassen dazu bereit erklärt, für alle Kinder Waffeln zu backen oder Teig zu spenden. Der Erlös von einem Euro pro Waffel trägt zur Finanzierung der Abschlussfeiern bei. Nun sollen demnächst alle Viertklässler diese neue Tradition fortsetzen.

Unser Gesamtkonzept wird immer stimmiger und trotzdem ist die Durchführung dieses Sport- und Spielfestes nur möglich, weil wir viele Eltern für unsere Idee begeistern und sie als Gruppenführer, Waffelbäcker oder Helfer an den Stationen einsetzen konnten.

Ein Lob auch an das Betreuungsteam der Elisabethschule, das zum Schluss der Veranstaltung seine „Schäfchen“ einsammelt und in die Schule zurück begleitet.

Wir freuen uns über jede helfende Hand, sagen allen „Dankeschön“ und hoffen in jedem Jahr auf gutes Wetter und eine erfolgreiche Teilnahme aller Beteiligten.

Im Namen der Veranstalter, Bernadette Schwirtz

 

K800 DSCN7042    K800 DSCN7035

K800 DSCN7034   K800 DSCN7019